50% Wachstum: Interessante Fakten im Onlinehandel mit Lebensmitteln

Gilt im Onlinehandel mit Lebensmitteln:

Wer keine Probleme löst, darf sich nicht wundern, dass sich keiner für das Angebot interessiert.

Lebensmittel online kaufen – ein aufstrebender Milliardenmarkt

–Wenn du dir jetzt sofort eine Liste für „Feinkost Angebote“ anschauen willst, dann mal los!

Er gehört ohne Zweifel zu den wenigen, aber dennoch größten Gewinnern der gegenwärtigen Corona-Pandemie: der Onlinehandel mit Lebensmitteln.

In den letzten drei Monaten des Jahres 2020 kauften deutsche Konsumenten im Internet nach Zahlen des Bundesverbandes für E-Commerce nahezu die doppelte Menge an Obst, Fleisch, Nudeln und Gemüse als im gleichen Zeitraum 2019. Somit entsteht und wächst ein potenzieller Milliardenmarkt und viele Wettbewerber wollen an diesem riesigen Kuchen partizipieren. Allgegenwärtiges Thema: Onlinehandel mit Lebensmitteln.

Dass diese Entwicklung dazu führt, dass immer mehr Kunden jetzt und zukünftig Lebensmittel online kaufen ist in nicht unerheblichem Maße auf die allgegenwärtige Corona-Krise zurückzuführen. Viele Käufer meiden den persönlichen Besuch gedrängter Supermärkte und nutzen gleichzeitig den Komfort einer bequemen und komfortablen Bestellung von daheim.

In einigen deutschen Großstädten ist zudem bereits ein kundenfreundlicher Lieferdienst buchbar, der die bestellten Lebensmittel direkt bis an die eigene Haustür anliefert. Bei Bedarf kann die vorher online zusammengestellte Ware auch zeitnah in einem nah gelegenen Markt des Anbieters selbst abgeholt werden.

So hat das Verhältnis Onlinehandel Corona – Krise für mehr Akzeptanz und Nachfrage in weiten Teilen vieler Kundengruppen gesorgt. Derzeit wird das stetig steigende Wachstum des Onlinehandel mit Lebensmitteln sogar eher von den knapper werdenden Kapazitäten der Händler eingegrenzt als durch eine stagnierende Nachfrage.

Onlinehandel mit Lebensmitteln

Die in den vergangenen Jahren nur schleppend verlaufende Einführung des Themas Lebensmittel online kaufen auf dem deutschen Markt hat in den Zeiten der Pandemie einen ungeahnten und nachhaltigen Schub nach vorn erfahren. Einzelne Wettbewerber mussten mitunter gar schon temporäre Aufnahmestopps für anstehende Neukunden verhängen, um die rasant zunehmende Nachfrage zu kanalisieren.

Derzeitiger Platzhirsch und Marktführer im stark wachsenden E-Commerce Business mit frischen Lebensmitteln ist nach Einschätzung diverser Branchenexperten der Kölner Handelsgigant REWE. Dieser hatte bereits vor dem einsetzenden Beginn der Corona-Krise mit hohem personellem als auch finanziellem Aufwand seine Sparte des E-Food Business drastisch und umfassend ausgebaut und sich so einen erheblichen Vorsprung auf seine Wettbewerber und Konkurrenten gesichert.

So konnte das Unternehmen seinen Onlinehandel Corona – bedingt erheblich ausweiten und seine starke Marktposition weiter etablieren. Das eigens aufgebaute und mittlerweile deutschlandweit fast flächendeckende Liefernetz und die offerierte Möglichkeit den online kombinierten Warenkorb persönlich in einem stationären Markt vor Ort abholen zu können bieten den Kunden zusätzlich komfortable Bestelloptionen.

Der größte Mitbewerber EDEKA hinkt diesbezüglich ein gutes Stück der Entwicklung hinterher. Mittlerweile versucht das Unternehmen den Rückstand aufzuholen und hat sich Anteile an dem bisher allerdings nur in München und Berlin agierenden Lieferdienst BRINGMEISTER gesichert, der die Zustellung der bestellten Lebensmittel zum Kunden sichert.

Ein weiteres Investment in diese Richtung ist der Kauf von Anteilen des Startups PICNIC, das mit eigens entwickelten Elektrofahrzeugen zu festgelegten Terminen im Internet georderte Lebensmittel ausliefert. Seit dem Einstieg des Lebensmittelkonzerns konnte das Startup ein rasantes Wachstum im deutschen Raum verzeichnen, welches sich nach Firmenangaben von vorher etwa 60.000 auf aktuell circa 160.000 Kunden beläuft.

Die zwei größten deutschen Discounter ALDI und LIDL agieren dagegen bisher äußerst zurückhaltend, was den Ausbau des Onlinehandels mit Lebensmitteln betrifft. Die damit verbundenen recht hohen Einstiegs- und Investitionskosten erscheinen ihnen bis zum jetzigen Zeitpunkt als nicht kompatibel mit ihrem Geschäftsmodell.

Dafür drängen nun etliche Newcomer und auch ausländische Unternehmen auf den deutschen Markt, um sich Marktanteile an diesem immer mehr nachgefragten Business zu sichern. Dazu gehören zum Beispiel der bisher nur in Köln, Berlin und Hamburg angebotene Lieferdienst GORILLAS, der jedoch in Zukunft dank eines millionenschweren Investitionsvolumens deutschlandweit expandieren möchte.

Dazu versuchen zunehmend auch Markenhersteller die entstandene Aufbruchstimmung zu nutzen und an den Zwischenhändlern vorbei einen direkten Vertriebskanal zur Kundschaft aufzubauen. So übernahm die ostwestfälische OETKER-GRUPPE einen rasant wachsenden Getränke-Lieferdienst namens FLASCHENPOST und könnte in Zukunft über diesen Vertriebsweg auch andere eigene Produkte vertreiben.

Trotz des sich andeutenden Booms des Online-Lebensmittelhandels tun sich die Marktteilnehmer bisher recht schwer nennenswerte Erlöse und Umsatzgrößen zu generieren. Diese Branche erfordert anfänglich sehr hohe Investitionen, um „einen Fuß in die Tür zu bekommen“ und zusätzlich hohe Ausgaben und Fixkosten, um das laufende Geschäft auch nur in eine Nähe profitabler Entwicklung zu rücken.

Dies beruht auch auf der berühmten „letzten Meile zum Kunden“, mit der ein kostenintensiver Transport zum Empfänger beschrieben wird. Branchenweit gilt erst ein Einkauf ab 80 Euro und mehr als gewinnorientierter Gegensatz zu einer aufwendigen Zustellung. So bleibt der Internet-Einkauf für Vollsortiment-Anbieter eine gewaltige Herausforderung, die jedoch auch Corona-bedingt eine lohnende Zukunftsinvestition darstellen könnte.

Online Lebensmittel kaufen

Wenn Du jetzt wissen willst wo ich meine Trüffel bestelle, dann:

Wenn Ihr feine und außergewöhnliche Lebensmittel online kaufen möchtet….

…dann war ich mal so frei, und habe euch eine Liste die stetig aktualisiert  wird angefertigt:

Portfolio:Beschreibung:Shop:
Brot
Top Brote mit Geschmack und TraditionMerzenich Bäckerei
Fisch und MeeresfrüchteSpezialist für „alles aus dem Meer“Deutsche See
Fleisch, Rind, Schwein, Geflügel+Lamm, Wild, Probierpakete, LumaSpezialist für Rassen und besondere CutsDon Carne
Rind, Geflügel, SchweinInternationale Fleischspezialitäten, Label Rouge GeflügelALBERS FOODSHOP

Italienische Küche,Wurst, Käse, Essig, Öl, Pasta, Saucen, Mehl+Reis, Kaffee, Spirituosen
„Italien“ Spezialist, besonders breites Sortiment an italienischen ProduktenGustini
Trüffel, Gastro-Artikel, Top-Angebote, und ganz ganz besondere ProdukteVollsortiment und Repräsentant bester Qualität – nicht nur Trüffel! Großes Bio-Sortiment, Molekulares Kochen, Aromen, Messer, Grillzubehör etc.Bos Food
Getränke, Feinkost, Geschenke, Manufakturen, Angeboteselektierte Top Produkte aus jeder Sparte. Johann Lafer ist MarkenbotschafterGourmondo
Auf Anfrage erweitere ich meine Liste „Onlinehandel mit Lebensmitteln“ gerne. Einfach hier melden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.